zur Übersicht der aktuellen Beiträge »

Eine Hausgeburt zum Nachahmen ;-) Blog abonnieren

Alexandra Baecker | 08.04.2016 12:21 Uhr

Hebammen die Hausgeburten begleiten werden leider immer seltener. Die wenigsten können es sich noch leisten, Geburten zu Hause durchzuführen. Viele konzentrieren sich tatsächlich nur noch auf Vorsorge, Nachsorge und Stillberatung in den ersten Wochen der Stillzeit.

Dennoch gibt es noch Hebammen, die Geburten zu Hause begleiten und in diesem Fall waren es sogar zwei, die die Geburt von Emmelya betreut haben. Eine schöne Erzählung und noch schönere Fotos machen Mut zum Selbermachen ;-):

Nachahmenswerte Hausgeburt

 

Bildschirmfoto 2016-04-06 um 20.41.43