Stillberatung

Muttermilch zu wenig und salzig

Von: Noelle
Beitrag: Hallo liebes STILLleben - Team.
Meine Tochter ist 7 Monate alt und das Stillen war bei uns von Anfang an eher problematisch. Sie schlief nach wenigen Zügen immer direkt ein und so konnte generell keine komplette Leerung gewährleistet werden. Ich hatte mir eine lange Still - und Teilstillbeziehung sehr stark erhofft, ua auch da ich selbst ein Flaschenkind war und einfach das schöne Gefühl, meine Tochter hingebungsvoll zu nähren und das Gefühl, einer innigen Mutter - Kind - Beziehung sicherstellen wollte.
Das Hauptproblem entstand, als meine Maus 3 Monate alt war und mit dem Brustschreien begann. Da entdeckte ich, dass meine Milch salzig schmeckte und sie die Brust daher ablehnte. Was kann ich gegen salzige Milch tun? Und wie kann ich die verlorene Milchleistung wieder ankurbeln?
Wie erwecke ich das Vertrauen meiner Tochter an die Brust wieder? Bei meinen deutlich vollbusigeren Freundinnen, kuschelt meine Tochter sich intensiv an, während sie mich angewiedert von sich drückt. :(
Ich hoffe sehr, dass Sie mir helfen können. Das Stillen möchte ich nicht aufgeben.
Lg. Noelle
Beitrag vom 06.11.2015 01:29 Uhr

Ihre Antwort

Die mit einem * gekennzeichneten Formularfelder sind Pflichtfelder.

Name *
eMail
Beitrag *

abbrechen